Es hat sich angefühlt wie ein kurzer Augenblick, aber nun verabschieden wir bereits 2019! Wir sind dankbar dafür, dass wir auf einige der Höhepunkte des vergangenen Jahres zurückblicken können, während wir uns darauf freuen, was 2020 für die unabhängige Musikgemeinschaft bereithält. 

Neue Store-Partnerschaften, aufregende neue Serviceangebote, faszinierende neue Branchentrends und Statistiken sowie Treffen mit Künstlern bei großen Konferenzen/Festivals sowie TuneCore-Events – 2019 bot von allem etwas. Nicht zu vergessen, dass es auch ein Jahr mit Bildungsinhalten war, von denen unabhängige Künstler lernen und mit denen sie ihre Karriere aufbauen konnten.  

Du solltest Dir unbedingt unsere „End of the Year“ 2019 #MusicMadeMe Podcast-Episode mit Scott Ackerman, dem CEO von TuneCore, anhören (Aufgenommen in Englisch):

Lasst uns darauf zurückschauen, was das Jahr alles zu bieten hatte.

Neue Store-Partnerschaften

Im Jahr 2019 ist TuneCore Partnerschaften mit neuen Stores und Streaming-Plattformen rund um den Globus eingegangen, um sicherzustellen, dass wir mehr Musikfans denn je erreichen können. Bahnbrechende Launches in Südkorea, China, Russland und den USA brachten TuneCore-Künstlern wichtige Gelegenheiten, entdeckt zu werden.

Im Mai verkündeten wir, dass wir an Music Island in Südkorea vertreiben würden. Mit vier Millionen Abonnenten auf sechs individuellen digitalen Musikplattformen können Künstler nun Fans in einem schnell wachsenden Markt erreichen.

Im Oktober schloss TuneCore eine Partnerschaft mit Tencent ab. Dies erlaubt TuneCore-Künstlern, in den wachsenden chinesischen digitalen Musikmarkt einzusteigen. Der Fokus liegt auf drei digitalen Plattformen (Kugou Music, QQ Music und Kuwo Music), auf denen hunderte Millionen aktive monatliche Nutzer aus den verschiedensten Territorien und Demographien in ganz China die Gelegenheit zum Entdecken von Musik haben.

Im gleichen Monat verkündete TuneCore eine offizielle Partnerschaft mit der unglaublich populären App TikTok. Künstler haben vor der Ankündigung regelmäßig nach TikTok gefragt, da immer mehr Musikfans die App verwenden, die es Nutzern erlaubt, 15-sekündige Videos zu erstellen. Die Hintergrundmusik hilft dabei eine Atmosphäre aufzubauen. Nachdem Musiker gesehen haben, dass die App anderen unabhängigen, zuvor vollkommen unbekannten Künstlern zu einer Karriere verholfen hat, ist es kein Wunder, dass sie den Wunsch haben, dass ihre Musik dort erhältlich ist! Wir freuen uns, Künstlern zu helfen, diese App zu ihrer Marketingstrategie hinzuzufügen. Hoffentlich sehen sie ein Verhältnis zwischen der Nutzung ihrer Musik auf TikTok und Streams, Downloads sowie Eintrittskartenverkäufe. 

Wir sollten zu guter Letzt aber auch nicht die neuesten Fortschritte vergessen, die wir mit einem unserer existierenden (und ältesten!) Partner gemacht haben – Apple. Wir haben in diesem Jahr eine einfach zu nutzende Plattform integriert, die Künstlern hilft, sich für das neue „Music For Artists“-Programm von Apple anzumelden. Künstler, die ihre Musik über TuneCore an Apple Music vertreiben, können nun ihr Profil geltend machen und schnellstmöglich verifizieren, sodass sie damit loslegen können, ihr Künstler-Seite mit einer Auswahl an Songs, mit Fotos und mehr zu personalisieren.

Treffen mit Künstlern

2019 brachte TuneCore zudem viele Gelegenheit, sich mit einigen Künstlern unser diversen und robusten Gemeinschaft von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Du kannst jeden fragen, der bei TuneCore angestellt ist: Nichts schlägt diese Art von Beziehungen!

Im März waren wir Gastgeber eines SXSW 2019 Mixers für unsere Künstler in Austin, Texas.

Im September machte sich TuneCore beim berühmten Reeperbahn Festival in Hamburg und im Oktober beim Bandcontest bemerkbar.

Später, im Oktober, war unser Team beim epischen und ständig wachsenden A3C-Festival in Atlanta, Georgia, wo wir Künstler trafen und interviewten, aber auch Zeit für Partys hatten.

Und das ganze Jahr über war unser brillantes Entertainment Relations Team in ihren Regionen in den USA, in Frankreich, Italien und Deutschland unterwegs, wo sie sich mit Künstlern bei persönlichen Künstlerberatungen sowie bei Events trafen. Diese sollten lokale Profis aus der Musikbranche ermutigen, Kontakte zu knüpfen und sich darauf zu konzentrieren, wie sie Künstlern effektiver helfen können.

Verbesserungen beim Musikverlag

Wir sollten auch nicht die tollen neuen Updates bei den Musikverlagsdiensten von TuneCore vergessen. Songwriter, die TuneCore nutzen, um ihre Tantiemen einzusammeln, konnten sich auf einige tolle neue Features freuen. Darunter:

  • Einfachere Registrierung von Kompositionen.
  • Schnellere Tantiemensammlung – die gleiche Geschwindigkeit bei ausländischen Musikverwertungsgesellschaften wie bei denen im eigenen Land.
  • Branchenbeste, weltweite Sammlung bei weltweiten Musikverwertungsgesellschaften – wir geben Künstlern und Autoren den gleichen Servicelevel wie den größten Namen in der Musikindustrie.
  • Einfacheres Einrichten und Verwalten von Splits.

Wachstumstatistiken, um das Jahr richtig zu beginnen

Anfang 2019 freuten wir uns, unsere Erkenntnisse aus dem Vorjahr sowie, was diese für unsere Künstler bedeuteten, präsentieren zu können. Wir haben einige wirklich aufschlussreiche Statistiken über Wachstumsbereiche in verschiedenen Territorien und Genres gedroppt.

Es mag sich seltsam anhören, darauf am Ende des Jahres 2019 zurückzuschauen, aber man sollte durchaus erwähnen, dass diese Erkenntnisse geholfen haben, den Ton für die unabhängige Musikgemeinschaft im Verhältnis zu allgemeinen Branchentrends festzulegen.

Wachstum innerhalb von Genres: 

  • Heavy Metal – 154% Wachstum
  • J-Pop – 133% Wachstum
  • R&B/Soul – 68% Wachstum
  •  K-Pop – 58% Wachstum
  • World Music – 57% Wachstum
  • Instrumental – 42% Wachstum

Im Jahr 2018 variierte der Wachstum beim Streaming weltweit:

  • Afrika – 146% Wachstum
  • Asien – 52% Wachstum
  • Ozeanien – 38% Wachstum
  • Europa – 35% Wachstum
  • Südamerika – 32% Wachstum
  • Nordamerika – 31% Wachstum

Einige Ländern, in denen Streaming im Jahr 2018 besonders angestiegen ist:

  • Marokko – 243% Wachstum
  • Südafrika – 125% Wachstum
  • Italien – 108% Wachstum
  • Indien – 89% Wachstum
  • Türkei – 81% Wachstum
  • Tschechien – 72% Wachstum

Wir freuen uns darauf, euch zu berichten, welchen Wachstum es im Jahr 2019 gab!

Nach vorne schauen

Zu guter Letzt wollen wir ein vom Herzen kommendes DANKESCHÖN an alle unsere TuneCore-Künstler für ein erfolgreiches Jahr 2019 richten. Egal, ob Du von Anfang an bei uns warst oder ob Du dich gerade erst angemeldet und mit dem Vertrieb begonnen hast (oder Du irgendwo in der Mitte liegst) – Dein Engagement, Musik zu kreieren und Deine Karriere aufzubauen, ist für uns an jedem einzelnen Tag eine Inspiration. Ein Hoch auf 2019, und nun freuen wir uns auf 2020!  

Tags:

Unsere Playliste

Nichts verpassen

In unseren Newsletter eintragen!