[Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel wurde Janelle Rogers geschrieben.]

Du möchtest in der Musikbranche ernster genommen werden? Ich vermute, dass die Antwort „Ja“ ist, wenn Du diesen Artikel liest. Eine der einfachsten Methoden, das Image einer professionellen Band oder eines Künstlers zu übermitteln, ist es, ein One-Sheet zu nutzen.

Was also ist ein One-Sheet? Es ist ein Überblick und eine Repräsentation Deiner Band und/oder Deiner Musik zusammengefasst auf einer Seite. Dies wird von den Medien, den Radiostationen, Plattenläden, Booking-Agenturen, Vertrieben und anderen Branchenprofis verwendet, um festzustellen, wie gut sich Deine Band an ihre Kunden oder Zuhörer verkaufen lässt. Solch ein One-Sheet wird am häufigsten vor einer Veröffentlichung eines Albums oder einer EP zusammengestellt.

Wenn Du Dein One-Sheet zusammenstellst, willst Du sicher gehen, dass es ästhetisch gelungen ist und einen korrekten Eindruck vom Sound Deiner Band gibt. Um ein professionelles Image zu vermitteln, empfehle ich, entweder einen Grafikdesigner zu engagieren oder zum Loslegen ein kostenloses Template von Canva.com zu verwenden. Hier findest Du eine Checkliste mit den fünf grundlegenden Komponenten, die Du in Deinem One-Sheet unterbringen solltest.

1. Kurzbio

Du solltest eine Kurzbio hinzufügen, mit der Du Dich von anderen Bands/Künstlern unterscheidest und die erklärt, warum Menschen Dir zuhören solltest. Das heißt nicht, dass Du Statements wie „Unsere Bands klingt nicht wie alle anderen…“ oder „Unsere Band hat einen einzigartigen Sound“abgeben solltest. Das sind subjektive Aussagen, von denen noch dazu jeder Künstler überzeugt ist. Das sind außerdem Sätze, die Branchenprofis millionenfach gehört und gelesen haben – sie ignorieren Dich, bevor Sie Dir eine Chance gegeben hat. Denk stattdessen an Stories zu Deiner Musik oder Hintergrund, die wirklich niemand anders erzählen könnte, und benutze beschreibende Worte, um Deinen Sound zu erläutern.  

2. Publicity-Foto

Füge ein professionelles Publicity-Foto hinzu. Dieses stellt den ersten Eindruck von Dir oder Deiner Band dar, deshalb willst Du nicht einfach ein Live-Foto nehmen, das Dein Kumpel aufgenommen hat, oder ein Foto von Deiner Bandprobe.  

Denk an die Story, die dein Foto über Deine Musik erzählen soll. Wenn Du nicht weißt, was diese Geschichte ist, schau Dir andere Bands an, die Du bewunderst oder die Deinem Sound/Genre ähneln, und guck Dir an, was diese übermitteln.

3. Selling Points

Du musst den Menschen, die Dein One-Sheet anschauen, einen Grund geben, warum sie dich beachten sollten – und dies ist der Ort dafür. Eine der besten Methoden ist dabei zu zeigen, dass Fans oder Branchenvertreter Dich ernst nehmen.

Hast Du Festival-Shows gespielt?

Hast Du mit etablierten Bands gespielt?

Mit einem etablierten Produzenten aufgenommen?

Gute Statistiken und viel Engagement in Social Media?

Hast Du gute Zitate aus der Presse, die den Empfänger Deines One-Sheets beeinflussen könnten?

Was auch immer Du vorweisen kannst – Du solltest dies hinzufügen, um Deine Glaubwürdigkeit zu etablieren.

4. Album-, EP- oder Single-Veröffentlichung

Schließe einen Hinweis auf Deine anstehende Veröffentlichung mit den folgenden Informationen an: Titel der Veröffentlichung, UPC, Veröffentlichungsdatum, Cover-Artwork.

Wenn keine Veröffentlichung ansteht, füge eine Veröffentlichung aus den letzten zwölf Monaten ein. Falls Du Pressezitate zu dem Album hast, solltest Du außerdem die besten drei Zitate hinzufügen.

5. Tournee

Hast Du eine Tournee geplant? Erwähne diese Datum, um zu zeigen, dass Du ein aktiver Musiker bist. Außerdem vermittelst Du eine Idee, wie groß die Clubs sind, in denen Du spielst, und in welchen Städten Du möglicherweise Zuhörer hast.

Du hast keine Tourdaten? Mach Dir darüber keine Sorgen, aber betone unbedingt, inwiefern Deine Band aktiv ist.

Falls Du kein One-Sheet hast, sammle die notwendigen Informationen und erstelle eins, um Deine Band in einem professionellen Umfeld zu verkaufen.


Janelle Rogers ist die Gründerin von Green Light Go Publicity, eine Musik-PR-Firma, die aufstrebenden Musikern dabei hilft, ihre Zuhörer zu erreichen.

Unsere Playliste

Nichts verpassen

In unseren Newsletter eintragen!