ARTISTS HABEN MIT TUNECORE ZWEI MILLIARDEN DOLLAR EINGENOMMEN. #IndependentAF

Unternehmen zahlt im Schnitt pro Tag 1,2 Millionen US-Dollar an unabhängige KünstlerInnen aus

Brooklyn, NY, 14. Oktober 2020 – TuneCore, das weltweit führende unabhängige digitale Musikunternehmen für unabhängige Artists, konnte heute einen bahnbrechenden Erfolg verkünden: Die KünstlerInnen des Unternehmens haben insgesamt zwei Milliarden US-Dollar verdient – ein Beweis für die Power of being Independent. Das Unternehmen zahlt im Schnitt pro Tag 1,2 Millionen US-Dollar an seine Künstlerinnen und Künstler aus. Das sind durchschnittlich 100 Millionen US-Dollar pro Quartal – eine Zahl, die ständig wächst. TuneCore und seine Muttergesellschaft Believe vertreiben weltweit rund ein Drittel der digitalen Musik.

Der Glaube des Unternehmens an seine Artists und die Macht, independent zu sein, beeinflussen sämtliche Geschäftsbereiche bei TuneCore. KünsterInnen, die über TuneCore vertreiben, behalten die Rechte an ihrer Musik und erhalten 100 Prozent der Einnahmen aus dem digitalen Vertrieb. Im Juli 2017 konnte das Unternehmen verkünden, dass seine Artists eine Milliarde US-Dollar verdient haben. Nur drei Jahre später haben TuneCore-MusikerInnen den Meilenstein von zwei Milliarden US-Dollar (seit Unternehmensgründung) erreicht. Bis heute haben mehr als eine Million unabhängige KünstlerInnen die Plattform von TuneCore genutzt, und Tausende von ihnen haben jeweils mehr als 100.000 Dollar verdient.

Andreea Gleeson, Chief Revenue Officer von TuneCore, kommentiert: “Wir helfen KünstlerInnen dabei, ihr Publikum zu finden und zu entwickeln, während sie ihre Einnahmen aus dem digitalen Musikvertrieb maximieren – das ist der Kern unserer Mission. Wir beweisen, dass Independent Artists bei TuneCore eine riesige Fanbase aufbauen und sehr viel Geld verdienen können. Wir nutzen niemals einen Middle Man und zahlen 100 Prozent der Einnahmen aus den verschiedenen Stores direkt an unsere KünstlerInnen aus. Dies unterscheidet uns von anderen Vertrieben, die behaupten, dass sie 100 Prozent der Einnahmen aus den Stores direkt an Artists zahlen. Tatsächlich aber werden diese Vertriebe über andere Anbieter verbreitet, oder sind mit diesen verbunden, und diese Drittparteien kassieren dann einen Anteil der Einnahmen. TuneCore ermächtigt Independent Artists heute mehr denn je zu sagen “F It!” und die Kontrolle über ihre eigene Karriere zu gewinnen. Als unabhängige KünstlerInnen sind sie unaufhaltsam.”    

Independent Artists haben im Jahr 2019 rund 873 Millionen US-Dollar generiert – ein Anstieg von 32 Prozent im Vergleich zum Jahr 2018 (laut MIDiA Research). Dies ist das am schnellsten wachsende Segment in der globalen Musikindustrie – und genau hier lebt TuneCore. Zu den TuneCore-Artists gehören KünsterInnen in sämtlichen Phasen einer Karriere – Hobbymusiker und neue KünstlerInnen, BerufsmusikerInnen und aufstrebende Artists oder auch unabhängige MusikerInnen, die dank ihrer Werke eine lukrative Karriere haben. TuneCore gibt ihnen allen die gleiche Chance, dass ihre Releases gehört werden. 

Für viele hat TuneCore finanzielle Unabhängigkeit gebracht. Yung Gravy zum Beispiel war bereits ein viraler Hit auf YouTube, aber erst als er seine Musik über TuneCore verkauft hat, war er in der Lage, eine Karriere als Rapper zu starten. Zwei seiner Singles – “Mr. Clean” und “1 Thot 2” – wurden über TuneCore zu Platin-Hits. Chetta arbeitete als Friseur in Salons, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber nachdem er einige Jahre lang seine Musik über TuneCore vertrieben hatte, wurde er zum Kulthit und kann sich nun ausschließlich auf die Musik konzentrieren. Eine der größten Erfolgsstories von TuneCore ist Russ. Schon sehr früh in seiner Karriere war Russ so beharrlich, dass er elf Alben in etwas mehr als drei Jahren veröffentlichte. Sein Engagement für seine Kunst hat sich ausgezahlt. Indem er  eine loyale Community aufbaute und durchgängig großartige Musik veröffentlichte, wuchsen seine Einnahmen aus Streaming und Downloads Tag für Tag in neue Höhen an.

Eine anderer Künstlerin, deren Leben sich durch TuneCore geändert hat, ist Ken the Man. Sie war noch vor einem Jahr Uber-Fahrerin und lieferte für den Lieferservice Door Dash aus. Nachdem TuneCore mit dem Vertrieb ihres Songs “He Be Like” begann, konnte sie beide Jobs aufgeben. Ihr Kommentar: “‘He Be Like’ hat mein Leben geändert. Ich schrieb Songs zwischen meinen Lieferfahrten. Während meiner gesamten Karriere war mir klar, dass meine Musik eine Reflektion all meiner Seiten sein sollte. Ich will keinen dieser Verträge, bei denen Musiker einen kleinen Teil des Geldes bekommen und die Rechte an ihrer eigenen Musik aufgeben müssen. Warum auch? TuneCore zahlt mir 100 Prozent meiner Einnahmen aus. Und ich kann vertreiben, wann ich will und was ich will.”

Die Independent-Artists bei TuneCore kommen aus allen Genre, wobei Rap/HipHop und R&B derzeit den größten Anteil haben – mit mehr als 100 Millionen Dollar allein aus Streaming (und das ist nur für das vergangene Jahr). Das Unternehmen hat sich als Heimat für aufstrebende HipHop-Artists etabliert. Mehr als 200.000 HipHop-KünstlerInnen veröffentlichen über TuneCore – beinahe 41.000 neue HipHop-Artists kamen allein bislang im Jahr 2020 hinzu.

Matt Barrington, Chief Operating Officer bei TuneCore: “So sieht’s aus – TuneCore-Artists haben zwei Milliarden Dollar verdient, und das ist nur der Anfang. Denn viele neue Artists kommen täglich zu TuneCore. Das zeigt, dass es sehr positiv und mächtig ist, KünstlerInnen die Kontrolle zu geben und ihnen wahre Unabhängigkeit zu ermöglichen. Und darüber hinaus wird die traditionelle Musikbranche auf den Kopf gestellt.”

Für mehr Stories über TuneCore-Artists klicken Sie hier.  

Für mehr Statistiken zu den zwei Milliarden Dollar Einnahmen, klicken Sie hier

Um die TuneCore-Logos herunterzuladen, klicken Sie hier.

Über TuneCore

TuneCore ist die globale Plattform für Independent Artists, um ihre Fanbase und Karriere aufzubauen — mit Technologie und Services von Musikvertrieb, Musikverlag und einer Reihe an Promotion-Ser- vices. Der TuneCore Musikvertrieb bietet KünstlerInnen, Labels und ManagerInnen, ihre Musik weltweit auf Spotify, Apple Music, Amazon Music, TikTok, Deezer, YouTube Music und auf über 150 weiteren Streaming- und Downloadplattformen anzubieten, während sie 100% der daraus resultie- renden Einnahmen und auch alle Rechte an ihrer Musik für einen geringen jährlichen Betrag behal- ten. Der TuneCore Musikverlag hilft Songwritern dabei, ihre Kompositionen über Lizensierung, Re- gistrierung und weltweite Sammlung der Tantiemen auszuwerten. Der TuneCore-Bereich „Tipps und Tricks“ auf der Homepage bietet KünstlerInnen zudem verschiedenste Tools und Services, welche es ihnen ermöglichen, ihre Musik zu promoten und noch besser mit ihren Fans in Verbindung zu treten. TuneCore, als Teil der Believe-Familie, hat seinen Hauptsitz in Brooklyn, New York mit Büros in Los Angeles, Nashville, New Orleans, Atlanta, Austin, UK, Australien, Japan, Kanada, Deutschland, Frank- reich, Italien, Russland, Indien und Brasilien.

www.tunecore.de

Über Believe

Believe ist einer der führenden Digitalvertriebe und Serviceprovider für KünstlerInnen und Labels in Europa mit Dependancen in den weltweit wichtigsten Märkten. Mit zahlreichen Vertriebs- und Marketing- tools, umfangreichen Verkaufs- und Promotionsanalysen u.v.m. wird Artists und Labels ermög- licht, ihre Musik optimal weltweit auszuwerten und zu vermarkten. Zu der Believe Deutschland Gruppe gehören unter anderem Groove Attack, Rough Trade Distribution, Soulfood Music und Nu- clear Blast. In Deutschland hat die Believe Digital Gruppe aktuell ca. 200 Mitarbeiter. Weltweit hat Believe mittlerweile über 1.400 Mitarbeiter in 45 Ländern und vertreibt mehr als ein Drittel der Menge der weltweit veröffentlichten digitalen Musik. Believe hat dabei seit 10 Jahren eine jährliche Wachstumsrate von 30% zu verbuchen. Believes Leitsatz kann wie folgt zusammengefasst werden: „Allen KünstlerInnen in der bestmöglichen Weise Service und Entwicklung zu bieten, mit Transparenz, Ge- rechtigkeit, Expertise und Innovation, in allen lokalen Märkten weltweit. https://www.believemusic.com/de/ 

Unsere Playlist

Nichts verpassen

In unseren Newsletter eintragen!